Die Leiden eines Admin… Teil 1

Erstentwurf

Was kommt denn nun, werdet ihr euch fragen. Nun kommt eine kleine Rubrik der allgemeinen Beschreibung, Reflexion, Vorkommnisse, Missverständnisse, Selbstkritik und Hindernisse, die ein Admin einer Facebookgruppe so über sich zu ergehen lassen hat…! ;)

Mal mit einem ironischen, mal mit einem lachenden und mal mit einem tränenden Auge möchte ich versuchen, für Admins und deren Entscheidungen eine Bresche zu schlagen und vielleicht anderen dadurch ein paar Tipps zum Leiten einer Gruppe an die Hand zu geben.

Wie jedes gute Märchen, beginnt auch dieses mit: „Es war einmal … eine Idee!“

Die Idee, eine Gruppe zu gründen, die den Kohlenpott im Sucher hat, um gemeinsam zu Fotografieren… Gesagt, getan! Bei Facebook was Passendes eingestellt und loslegen, denkste…!

Erst einmal Facebookgruppenanlagen verstehen und begreifen! So ist es z.B. sehr spannend, fest zu stellen, dass, wenn ich als Admin einer Gruppe, jemanden in meinem persönlichen Account geblockt habe, auch in der Gruppe keinerlei Beiträge dieser Person mehr sehen kann, diese allerdings auch meine Kommentare und Fotos und Veranstaltungen nicht sehen können, was die Arbeit in einer solchen Gruppe sehr erschwert…! Hello Mr. Zuckerberg, … please! Man hat sich auf Gedeih und Verderb auf dieses Netzwerk eingelassen und muss nun alle drei Monate umdenken, weil ständig was geändert wird! Na ja, wenigstens bleibt man im Kopf flexibel, wenigstens ein Trost!

So, nun hast du es geschafft, du bist am Ziel und hast die Gruppe gegründet, eingestellt und wartest auf Mitglieder! Hmm, scheinbar uninteressant! Niemand hat Interesse, keine neuen Mitglieder, außer denen, die du aus deinem Bekanntenkreis diktatorisch und fremdbestimmt hinzugefügt hast! 75% von denen haben dir einen Vogel gezeigt und sind wieder ausgetreten… Na Klasse!

Also zunächst mit den verbleibenden zehn Mitgliedern etwas machen… Ihr merkt schon, mit Fotografie, hat das wenig zu tun! Die verbleibenden zehn haben dann auch eigentlich keine Zeit und wollen lieber nur konsumieren und etwas vorgesetzt bekommen!

Man ist mächtig gefrustet und ich habe mich dann entschlossen, die Gruppe erst einmal wieder ein zu stampfen.

Doch da war ja noch die Idee…!  Gefrustet habe ich dann erst einmal ein halbes Jahr lang Zuflucht bei irgendwelchen Fototreffs, Fotogruppen, Fotointeressierten gesucht und an einem VHS-Fotokurs teilgenommen. Im Grunde habe ich also nichts anderes getan, als analoges Networking zu betreiben!

… und dann war da immer noch die Idee! Doch wie es mit der weitergeht erfahrt ihr in den nächsten Wochen…!

Glück Auf!

Torsten

Posted in Allgemein and tagged , , , .

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.