Meine Straße

… war ein Fotoprojekt, an dem 12 Fotografen der IG-RuhrPOTTFotografie in den letzten 12 Monaten gearbeitet haben. Acht der Fotografen präsentierten ihre Ergebnisse bei verschiedenen Ausstellungen. Zuletzt wurden die Bilder im Rahmen der Kunstspur 2016 gezeigt.

All zu oft suchen wir nach den tollen, einzigartigen Motiven. Wir sind fälschlich der Meinung, nur wenn wir mobil und unterwegs sind, können wir beeindruckende Motive finden und fotografieren. Doch oftmals liegen die spannendsten Motive vor der eigenen Haustür, in der eigenen Straße.

In dem Projekt ging es darum, das fotografische Sehen zu schulen und zu erweitern … ein Motiv zu finden wo wir der Meinung sind es sei kein Motiv vorhanden. Wir neigen zur Betriebsblindheit wenn das Motiv täglich vor unserer eigenen Nase liegt.

Auch ging es darum sich langfristig mit einer Sache fotografisch auseinander zu setzten.

Als diese Thema vorgeschlagen wurde, kam von vielen Sätze wie:

  • „Was soll ich denn da fotografieren?“
  • „In meiner Straße gibt es nur drei Häuser.“
  • „Ich wohne in einer langweiligen Sackgasse!“
  • „Wo soll ich denn da was Interessantes finden?“
  • „Langweilig!“

Zwölf Monate später präsentierten die Teilnehmer ihre eigene Straße aus der Perspektive aus der er sie sieht. So entstanden spannende Fotos von der vermeidlich langweiligsten Sache der Welt …  „Meine Straße“

Viel Spaß beim entdecken!

Ausstellende Künstler

Claudia Weller

Carsten Deckert

Jochen Pilz

Harald Hafer

no images were found

Marion Falkowski

Marlies Hafer

Thomas Langhans

Torsten Thies

 Bilder des Aufbaus und der Ausstellung