Wochengruß KW 01-2018

EIN FROHES NEUES JAHR!

Ich hoffe ihr seid alle gut über die Feiertage gekommen!?

Ein anstrengendes, aber erfolgreiches Jahr 2017 liegt hinter uns und das Jahr 2018 wird hoffentlich genauso erfolgreich für die IG-RuhrPOTTFotografie. An der Stelle nochmals ein herzliches Dankeschön an Alle, die am Erfolg 2017 mitgewirkt haben. Auch wenn wir ruhig in das neue Jahr starten, gibt es doch bereits schon vieles zu tun. Im Hintergrund laufen bereits viele Dinge auf vollen Touren.

Einen Vorsatz, den wir UNS für 2018 vorgenommen haben lautet, mehr gemeinsam zu Fotografieren und werden damit bereits bei unserem Monatstreffen in der kommenden Woche anfangen. Denkt daher bitte an Eure Ausrüstung, ein Stativ wird ebenfalls erforderlich sein.

Besonders freue ich mich, dass wir nun wohl doch noch eine Lösung für unsere zwei Dauerbaustellen gefunden haben:

  • Das Thema Pressesprecher/-bevollmächtigter/-beauftragter ist gelöst und ich freue mich sehr darüber, dass Berit Krämer diese Aufgabe zukünftig mit Leben füllen möchte. Bitte unterstützt Berit in ihrer Arbeit so gut ihr könnt.
  • Ebenfalls können wir wohl die Stelle des Kassenwartes in nächster Zeit besetzen, wer wird aber jetzt noch nicht verraten.

Projekte

Streetphotography

Das Fotoprojekt „Streetphotography“ läuft auch in 2018 weiter. Gegenüber dem Vorjahr werden wir uns nur noch jeden ungeraden Monat zur Bildbesprechung im Unperfekthaus (Uph) treffen, dafür aber jeden geraden Monat gemeinsam losziehen zum Fotografieren. Die Touren werden wechselweise von den Gruppenmitgliedern organisiert. Klaus Fritsche hat sich freundlicher Weise angeboten dies für Februar zu übernehmen. Geplant ist eine Tour nach Köln. Jeder, der an dem Projekt mitarbeiten möchte ist herzlich willkommen!

Grüne Hauptstadt Europa 2017 Essen (GHE)

Das GHE-Projekt wird in den nächsten Tagen auslaufen allerdings werden wir hier ein entsprechendes Nachfolgeprojekt haben, an dem hoffentlich viele mitarbeiten werden, dazu kommen aber in den nächsten Tagen mehr Informationen. Erst einmal muss ich leider mitteilen das der Termin am 04.01.2018 zur Nachbesprechung ausfällt und wir den 24.01.2018 für die Nachbesprechung nutzen werden. Auch hier kann jeder mitmachen. Wichtige Voraussetzung ist, wie bei allen anderen Projekten, persönliche Verbindlichkeit.

Photo+Adventure 2018

Das Team für die Photo+Adventure 2018 steht nun fest, weitere Anmeldungen können nicht mehr berücksichtigt werden. Bitte denkt daran eure Daten im Orgatool (IGR-O-P-T) zu vervollständigen, damit entsprechende Arbeiten zügig vorangehen können.

Dies und Das

Seit letztem Jahr haben wir wie schon so häufig erwähnt unser IGR-Orgatool (IGR-O-P-T) im Einsatz alle die an Aktionen, Ausstellungen, Veranstaltungen teilnehmen oder sich zukünftig aktiv in der IGR einbringen möchten, sollten hier registriert sein. Rainer Lötzsch und Thorsten Lasrich sind hier die entsprechenden Ansprechpartner.

Vielleicht gibt es ja unter den Neueinsteigern, die ich hier an dieser Stelle herzlich in der IG-RuhrPOTTFotografie willkommen heißen möchte den einen oder anderen, der an unserem Blog mitarbeiten möchte … einfach bei mir melden!

So das war es fürs Erste. Wir wünschen Allen ein erfolgreiches Jahr 2018 und hoffen, dass alle Gruppenmitglieder dazu beitragen die IG RuhrPOTTFotografie auch im Jahr 2018 so erfolgreich wie im letzten Jahr zu machen.

Glück Auf!

Torsten

Wochengruß KW 51 – 2017

Glück Auf!

Hier kommt der Wochengruß, bewusst an einem Freitag!

Kurz wird er und knapp!

Wir haben in den vergangenen Monaten eine turbulente Zeit gehabt. Viel ist passiert, viel haben wir bewegt. Von Jahr zu Jahr wird es mir eigentlich bewusster, das der Dezember weniger die Zeit des Adventes ist, weniger die besinnliche Zeit der persönlichen Vorbereitung auf das Weihnachtsfest, als vielmehr das hektische Hasten nach den letzten Geschenken und das Erledigen von den letzten Dingen, die wie man vermeintlich meint, noch erledigt werden müssten. Doch manchmal sollte man einfach innehalten, sich selbst „entschleunigen“ und zur Ruhe kommen.

In diesem Sinne wünsche ich euch und euren Familien eine ruhige, frohe und besinnliche Weihnachtszeit.

Diesmal fast zum Schluss, wünsche ich allen Neuen in der Gruppe, neben einem herzlichen Willkommen, viel Spaß mit, an und vor allem in der Gruppe! Den alten Hasen wünsche ich, nach wie vor, das auch weiterhin!

Frohe Weihnachten!

Torsten

Wochengruß KW 46 – 2017

Glück Auf!

So, auch wenn es ereignisreiche Tage sind, so wünsche ich als erstes allen Neuen in der Gruppe, neben einem herzlichen Willkommen, viel Spaß mit, an und vor allem in der Gruppe! Den alten Hasen wünsche ich, nach wie vor, das auch weiterhin!

An dieser Stelle verweise ich nochmals auf unser neues Planungstool IGR-O-P-T. Unsere Aktionen, Veranstaltungen und Treffen werden zukünftig hierüber geplant. Thorsten Lasrich und Rainer Lötzsch entwickeln es immer weiter. So wird zukünftig auch die Cloud entfallen, da die Beiden den Bilder- und Dokumentenupload in das Tool einbinden werden. Also wird es zukünftig so sein, dass vieles was wir bislang über Facebook geregelt haben in das IGR-Planungstool verlegen werden.

Hierfür ist es wichtig, dass alle, die sich in der IG-RuhrPOTTFotografie einbringen möchten, sich bei Thorsten oder Rainer melden um einen entsprechenden Zugang zu bekommen. Weiterhin werden auch alle Termine auf Facebook veröffentlicht!

IHR MÜSST PERSÖNLICH AKTIV WERDEN UM EINEN ZUGANG ZU DIESER EBENE ZU ERHALTEN!!!

Diese Woche gibt es wieder wichtige Termine:

Am Wochenende gibt es auf Zollverein eine Veranstaltung von Foto Frankenberg.

Weltblicke!

Am Sa. 18. und So. 19.11.2017 werden hier von 10:00 Uhr bis 20:00 Uhr Vorträge, Workshops und eine kleine Hausmesse abgehalten. Auch wir haben einige Programmpunkte. Neben einem eigenen Info-Stand, werden wir einige Fotowalks durch die Kokerei und nachts über das Gelände führen.

Infos zur Veranstaltung findet ihr hier:

https://www.weltblicke.de/aussteller/

Infos zu Foto Frankenberg findet ihr hier:

http://www.foto-frankenberg.de/

Wer noch mitmachen möchte bitte bei Rainer melden. Wir suchen auch noch für einen Bilderumlauf Fotos der IGR auch hier bitte an Rainer wenden! Danke!

Am kommenden Montag den 20.11.2017 ist das Themas „Grüne Hauptstadt“ wieder bestimmend. Im kommenden Monat stellen wir unser Abschlussausstellung zu GEHE-Jahr in der Villa Rü vor hierfür müssen noch einige Absprachen getroffen werden, damit die Ausstellung ein voller Erfolg wird.

Infos findet ihr hier:

https://www.facebook.com/events/121973751753335/

Die kommende Woche steht gänzlich unter dem Thema der Grünen Hauptstadt!

Am kommenden Dienstag, den 21.11.2017 werden wir der Einladung des Russischen Museums für Fotografie in Nischni Nowgorod folgend eine Ausstellung mit fast 40 Bildern zur Grünen Hauptstadt Europas Essen 2017 eröffnen und ich werde zwei Vorträge zur grünen Hauptstadt und unserer Fotoarbeit halten. Die Ausstellung steht zum einen im Zusammenhang mit dem nationalen Jahr des Umweltschutzes und der städtepartnerschaftlichen Verbundenheit Essens mit Nischni Nowgorod und wird für 3 Monate zu sehen sein!

Infos findet ihr hier:

http://www.fotomuseum.nnov.ru/en/

Bitte denkt daran euch verbindlich für das Weihnachtstreffen an zu melden, da wir bis zum 2. Advent die Personenzahl bekanntgeben müssen.

Infos findet ihr hier:

https://www.facebook.com/events/113236242724588/

So, das wäre es erst einmal …

Wir sehen uns! Allen wünsche ich allzeit gutes Licht, tolle Motive, vor allem aber…

Glück Auf!

Torsten

Wochengruß KW 41 – 2017

Glück Auf!

Diesmal nicht als erstes ein Gruß an die Neuen, sondern eine kurze Info vorweg, die für euch recht wichtig sein wird und von allen ein höheres Maß an Engagement abverlangen wird. Ich werde, so wie es im Moment ausschaut, in den nächsten Monaten aus privaten und gesundheitlichen Gründen erheblich kürzer treten müssen. Somit müssen mehr Aufgaben auf die Allgemeinheit verteilt werden und hier sind alle angesprochen …!

So und nun wie immer so wünsche ich als erstes allen Neuen in der Gruppe, neben einem herzlichen Willkommen, viel Spaß mit, an und vor allem in der Gruppe! Den alten Hasen wünsche ich, nach wie vor, das auch weiterhin!

Als erstes der Termine dieser Woche:
Heute Abend, am 11.10.2017, gegen 18:30 Uhr findet das offene Monatstreffen statt. Infos findest ihr hier:
https://www.facebook.com/events/1943749489171407/?acontext=%7B%22source%22%3A4%2C%22action_history%22%3A%22null%22%7D&source=4&action_history=null

Das ist in dieser Woche der einzige Gruppentermin.

Am letzten Wochenende waren, trotz des schlechten Wetters die Street-Fotografen in Essen unterwegs! Leider gab es für mich eine recht magere Ausbeute, da gar nicht so viel Betrieb in der Innenstadt war als erwartet. Leider habe ich von den anderen noch keine Ergebnisse gesehen, da ich an dem letzten Treffen am Montag leider nicht teilnehmen konnte.

Das Themas „Grüne Hauptstadt“ ist auch weiterhin bestimmend. Im kommenden Monat stellen wir unter anderem im GeKu-Haus in Essen und im Museum für Fotografie in Nischni Nowgorod aus. Hierfür suchen wir noch interessierte, die Ausstellen wollen!

Auch ein wichtiges Thema im kommenden Monat ist das Weltblicke-Event, von Foto Frankeberg am 18. Und 19.11.2017. Auch hier werden wir einige Programmpunkte neben einem Stand beisteuern. Hierfür suchen wir noch helfende Hände. Da ich an dem Wochenende ausschließlich für Rollei tätig bin. Hat Rainer Lötzsch die Orga für die IGR übernehmen. Wenn Interesse daran besteht mit zu wirken, trag euch bitte in diese Liste ein:
https://www.facebook.com/notes/ig-ruhrpottfotografie/foto-frankenberg-hausmesse18-und-19112017/1350761264993604/

Infos zur Veranstaltung findet ihr hier:

Fotomesse


Infos zu Foto Frankenberg findet ihr hier:
http://www.foto-frankenberg.de/
Wer also eine bestimmte Sache sucht, was aus dem Fotobereich kaufen möchte, sich beraten lassen möchte oder ein Workshop sucht ist hier sicher gut aufgehoben.

An der Stelle möchte ich nochmals auf unser IGR-Online-Planungs-Tool aufmerksam machen. Jeder der an Veranstaltungen, Ausstellungen, Gruppen und Projekte teilnehmen möchte, muss sich über dieses Tool registrieren. Wir verlagern derzeit die gesamte Orga aus dem Facebook-Bereich in dieses Onlinetool. Das ist den Wünschen geschuldet zum einen sich außerhalb von Facebook zu organisieren, eine abgeschlossene, für alle IGR´ler zugängliche, nicht öffentliche Onlineebene zu haben in der man auch einen sicheren Bildupload generieren kann.
WICHTIG IST! IHR MÜSST PERSÖNLICH AKTIV WERDEN UM EINEN ZUGANG ZU DIESER EBENE ZU ERHALTEN!!!
Solltet ihr einen Zugang wünschen, müsst ihr euch aktiv an Rainer Lötzsch oder Thorsten Lasrich wenden um die Zugangsdaten zu erhalten. Thorsten und Rainer hatten dieses Tool bereits vorgestellt. Wir werden aber in nächster Zeit noch mal kleinere Infoparts dazu in den einzelnen Treffen einfügen.

Wie ich den letzten Monaten bereits angekündigt hatte, sind wir weiterhin auf der Suche nach Kooperationspartnern. Einiges habe ich bereits angestoßen. Hier müssen wir nur noch weitere Interessenten finden, damit die Nachlässe zum Tagen kommen.
Software:
Im Bereich Software bin ich im Moment an einigen Herstellern dran. Und kann aus den bisherigen einen Erfolg und einen Teilerfolg vermelden.
Die Firma Serif kommt uns mit ihrer neuen Fotobearbeitungssoftware sehr entgegen. Hier besteht die Möglichkeit das Produkt 25% Preisgünstiger zu erwerben. Infos zum Programm findet ihr hier:
https://affinity.serif.com/de/photo/
Bitte tragt euch, wenn ihr es kaufen wollt hier in diese Liste ein:
https://www.facebook.com/notes/ig-ruhrpottfotografie/affinity-photo-/1450925981643798/

Denn nur, wenn wir eine bestimmte Anzahl von Interessenten haben wird der Rabatt möglich.

Mit der Firma elixxier hatte ich bereits einen positiven Kontakt und konnte diese persönlich auf dem dforum-Festival persönlich vertiefen. Rabattierungen sind möglich auf das Programm „set.a.light 3D®STUDIO“. Allerdings erst, wenn das neue Tool läuft. Und es wird ein kleines Schmankerl geben. Alle die das Programm bereits nutzen bekommen ein kostenloses Update auf die aktuelle Version und hier der Mehrwert inklusive dem Workshoptool …
Infos zum Programm findet ihr hier:
https://www.elixxier.com/

Derzeit bin ich mit der Firma Franzis im Gespräch!

Mobilität:
Letzte Wochen hatte ich bei drei Autoherstellern einen Termin, bezüglich einer Unterstützung im Bereich Mobilität. Leider waren wir ihnen zu klein, als dass sie uns unterstützen würden.

Zubehör:
In diesem Jahr hatten wir mit Rollei einen guten Kooperationspartner und hoffen ebenfalls auf eine Unterstützung in 2018. Aber ich bin derzeit auch mit einigen anderen im Gespräch! Sobald sich da was ergibt, wird es hier veröffentlicht.

Der Termin mit dem RVR wegen der Unterstützung unseres Projektes „Grünes Ruhrgebiet“ steht noch aus, ist aber in diesem Monat. Sobald hier was spruchreif ist, werde ich mich melden.

Hier müsst ihr auch wissen, dass zukünftig die Vergünstigungen, Gutscheincodes, Infos zu Preisnachlassprozedere ausschließlich über das IGR-Orgatool erreichen könnt. Wir werden es hier zwar ankündigen aber nur über das Orgatool zugänglich machen.
Wie immer brummt der Karton und ich würde mich freuen die zwei vakanten Stellen des Pressesprechers und dem Zahlenmeister besetzten zu können.

So das wäre es erst einmal …

Wir sehen uns! Allen wünsche ich allzeit gutes Licht, tolle Motive, vor allem aber…
Glück Auf!
Torsten

Wochengruß KW36 – 2017

Glück Auf!

… wie immer wünsche ich als erstes allen Neuen in der Gruppe, neben einem herzlichen Willkommen, viel Spaß mit, an und vor allem in der Gruppe! Den alten Hasen wünsche ich, nach wie vor, das auch weiterhin!

Als erstes der Termine dieser Woche:

Heute Abend, am 04.09.2017, gegen 19:30 Uhr treffen sich die Street-Fotografen. Infos findest ihr hier:

https://www.facebook.com/events/1330449483735253/?acontext=%7B%22source%22%3A4%2C%22action_history%22%3A%22null%22%7D&source=4&action_history=null

Das ist in dieser Woche der einzige Gruppentermin.

Wir haben aber noch einen weiteren Termin am Donnerstag den 07.09.2017, gegen 15:00 Uhr zur Vorbesichtigung einer Ausstellungsfläche im Bürgerhaus Ost. Es wäre schön, wenn sich noch ein Mitstreiter finden würde, der an dem entsprechenden Gespräch und der Ortsbesichtigung teilnimmt.

Auch kein direkter Gruppentermin wäre der 09.09.2017, das Hoffest der Villa Rü. Infos dazu findet ihr hier:  https://www.facebook.com/events/1208478332590307/?acontext=%7B%22source%22%3A5%2C%22page_id_source%22%3A124234594255724%2C%22action_history%22%3A[%7B%22surface%22%3A%22page%22%2C%22mechanism%22%3A%22main_list%22%2C%22extra_data%22%3A%22%7B%5C%22page_id%5C%22%3A124234594255724%2C%5C%22tour_id%5C%22%3Anull%7D%22%7D]%2C%22has_source%22%3Atrue%7D

Der Leiter der Einrichtung (Werner) fragt an, ob jemand Interesse hat an dem Tag ein paar Bilder zu machen, es wäre schön, wenn sich jemand finden würde für den Zeitraum von 14:00 Uhr bis 20:00 Uhr.

… und ich möchte schon auf den kommenden Montag verweisen den 11.09.2017!

Kickoff zur Photo+Adventure 2018. Das Programm muss bis spätestens Anfang Oktober stehen, da es direkt auch zum P+A Intermezzo im November präsentiert werden soll. Ihr müsst bis zur Kickoff-Veranstaltung bereits euer Konzept und die passende Kalkulation mitbringen. Infos zur Veranstaltung findet ihr hier:

https://www.facebook.com/events/264584067349245/?acontext=%7B%22action_history%22%3A%22null%22%7D

Bitte tragt euch auch auf der Teilnehmerliste ein, diese findet ihr hier:

https://www.facebook.com/notes/217100728359669/Photo+Adventure%202018/1403123799757350/

Jeder ist herzlich Willkommen und kann mitmachen! Ich denke Thorsten und Rainer werden uns Neues zum eigens für uns entwickelten Veranstaltungstool sagen können.

Wie ihr wisst nehmen wir an der Veranstaltung von Foto Frankenberg auf Zollverein teil. Das „Weltblicke Festival“ von Foto Frankenberg am 18. Und 19.11.2017.

Auch hier werden wir einige Programmpunkte neben einem Stand beisteuern. Hierfür suchen wir noch helfende Hände. Da ich an dem Wochenende ausschließlich für Rollei tätig bin hat Rainer Lötzsch die Orga für die IGR übernommen. Wenn Interesse daran besteht mit zu wirken, tragt euch bitte in diese Liste ein:

https://www.facebook.com/notes/ig-ruhrpottfotografie/foto-frankenberg-hausmesse18-und-19112017/1350761264993604/

Infos zur Veranstaltung findet ihr hier: https://www.weltblicke.de/aussteller/

Infos zu Foto Frankenberg findet ihr hier: http://www.foto-frankenberg.de/

Wer noch etwas sucht, was aus dem Fotobereich kaufen, sich beraten lassen möchte oder ein Workshop sucht, ist hier sicher gut aufgehoben.

Wie bereits in den letzten Wochen habe ich einige Termine und Veranstaltungen bezüglich Kooperationen wahrgenommen.

Software:

Im Bereich Software bin ich im Moment an einigen Herstellern dran. Und kann aus den bisherigen einen Erfolg und einen Teilerfolg vermelden.

Die Firma Serif kommt uns mit ihrer neuen Fotobearbeitungssoftware sehr entgegen. Hier besteht die Möglichkeit das Produkt 25% preisgünstiger zu erwerben. Infos zum Programm findet ihr unter https://affinity.serif.com/de/photo/

Bitte tragt euch, wenn ihr es kaufen wollt hier in diese Liste ein: https://www.facebook.com/notes/ig-ruhrpottfotografie/affinity-photo-/1450925981643798/

Denn nur, wenn wir eine bestimmte Anzahl von Interessenten haben wird der Rabatt möglich.

Mit der Firma elixxier hatte ich bereits einen positiven Kontakt und konnte diesen auf dem dforum-Festival vertiefen. Rabattierungen sind möglich auf das Programm „set.a.light 3D®STUDIO“. Allerdings erst, wenn das neue Tool läuft. Und es wird ein kleines Schmankerl geben. Alle die das Programm bereits nutzen bekommen ein kostenloses Update auf die aktuelle Version und hier der Mehrwert inklusive dem Workshoptool …

Infos zum Programm findet ihr hier: https://www.elixxier.com/

Mobilität:

Letzte Wochen hatte ich bei zwei Autoherstellern einen Termin bezüglich einer Unterstützung im Bereich Mobilität. Leider waren wir ihnen zu klein, als dass sie uns unterstützen würden.

Aktuell versuche ich noch mit dem RVR einen Termin abzustimmen wegen der Unterstützung unseres Projektes „Grünes Ruhrgebiet“.  Sobald hier was spruchreif ist, werde ich mich melden.

Kleidungsshop:

Der Bekleidungsonlineshop hat noch einige Kinderkrankheiten, aber die erste Version sah gut aus und sobald die Änderungen übernommen wurden, werden die anderen Admins zum Testen hinzugezogen. Habt also noch ein wenig Geduld, wir arbeiten mit Hochdruck daran.

Wie immer brummt der Karton und ich würde mich freuen, die zwei vakanten Stellen, die des Pressesprechers und des „Zahlenmeisters“ besetzten zu können.

So das wäre es erst einmal …

Wir sehen uns! Allen wünsche ich allzeit gutes Licht, tolle Motive, vor allem aber…

Glück Auf!

Torsten

 

Wochengruß KW31 – 2017

Wochengruß KW31 – 2017

Glück Auf!

… wie immer so wünsche ich als erstes allen Neuen in der Gruppe, neben einem herzlichen Willkommen, viel Spaß mit, an und vor allem in der Gruppe! Den alten Hasen wünsche ich, nach wie vor, das auch weiterhin!

Zwar sind SOMMERFERIEN, aber das Leben auch in der IGR geht weiter …!

Als erstes die Termine dieser Woche:

Am 01.08.2017 gegen 19:30 Uhr treffen sich die Street-Fotografen. Infos findet ihr hier:

https://www.facebook.com/events/471557329847107/?acontext=%7B%22action_history%22%3A%22null%22%7D&action_history=null

Wir haben bereits jetzt schon wieder einige Vorbereitungen bezüglich einiger Veranstaltungen.

Als Erstes wäre da der Kick-off zur Photo+Adventure 2018 zu nennen. Das Programm muss bis spätestens Anfang Oktober stehen, da es direkt auch zum P+A Intermezzo im November präsentiert werden soll. In der letzten Woche waren Michael und ich zur Abschlussbesprechung mit der P+A. Einige Sachen sind bereits abgestimmt für das kommende Jahr, so dass wir nur noch schauen müssen, was wir ergänzen. Ihr müsst bis zur Kick-off-Veranstaltung bereits euer Konzept und die passende Kalkulation mitbringen.

Infos zur Veranstaltung findet ihr hier:

https://www.facebook.com/events/264584067349245/?acontext=%7B%22action_history%22%3A%22null%22%7D

Bitte tragt euch auch in die Teilnehmerliste ein, diese findet ihr hier:

https://www.facebook.com/notes/217100728359669/Photo+Adventure%202018/1403123799757350/

Jeder ist herzlich Willkommen und kann mitmachen!

Die P+A kommt aber erst im kommenden Jahr, vorher haben wir noch eine kleinere Veranstaltung auf der Zeche Zollverein. Das „Weltblicke Festival“ von Foto Frankenberg am 18. und 19.11.2017.

Auch hier werden wir einige Programmpunkte und einen Stand beisteuern. Hierfür suchen wir ebenfalls noch helfende Hände. Da ich an dem Wochenende für Rollei tätig bin und nur die Nachtwalks machen kann, wird Rainer Lötzsch die Orga für die IGR übernehmen. Wenn Interesse daran besteht mit zu wirken, tragt euch bitte in diese Liste ein:

https://www.facebook.com/notes/ig-ruhrpottfotografie/foto-frankenberg-hausmesse18-und-19112017/1350761264993604/

Infos zur Veranstaltung findet ihr hier:

https://www.weltblicke.de/aussteller/

Infos zu Foto Frankenberg findet ihr hier:

http://www.foto-frankenberg.de/

Wer also etwas sucht, etwas aus dem Fotobereich kaufen möchte, sich beraten lassen möchte oder ein Workshop sucht, ist hier sicherlich gut aufgehoben.

Was unser Projektgruppen angeht, so habe ich ja am Anfang schon das Treffen angekündigt, was unser GHE-Projekt angeht, so laufen hier auch einige Sachen. Wer sich dran beteiligen möchte ist herzlich Willkommen. Es wurden auch schon wieder einige neue Spots eingestellt zu denen wir noch Fotos brauchen. Wer also was hat, mit ausstellen möchte, ist herzlich willkommen. Denkt bitte daran, das wir gerade was die GHE-Projekte angeht, damit auch im kommenden Jahr beschäftigt sein werden und wir werden so wie es aktuell ausschaut nicht nur in Russland ausstellen sondern evtl. auch noch in anderen europäischen Ländern.

In den letzten Wochen habe ich einige Kooperationsgeschichten angeschoben. Den kleineren Teil habt ihr schon teilweise hier gesehen aber ich fange noch mal an um da die Übersicht zu behalten.

Ausstellungen:

Ich habe einige Firmen kontaktiert bezüglich konfektionierter Verpackung für unsere Ausstellungsbilder. Leider gestaltete sich das schwieriger als gedacht. Eine Firma war zumindest in der Lage, uns Muster zu übersenden, wie ihr es heute in der Timeline gesehen habt. Wer hier einen der Mustersätze haben möchte bitte bei mir melden, ich bringe ihn dann zu einer gemeinsamen Veranstaltung mit. Wenn es passen sollte, dann kann man ja überlegen eine Sammelbestellung los zu treten.

Bitte haltet auch Ausschau nach Ausstellungsräumen und versucht hier was zu vereinbaren.

Software:
Auch im Bereich Software bin ich im Moment an einigen Herstellern dran. Und kann aus den bisherigen einen Erfolg und einen Teilerfolg vermelden.

Die Firma Serif kommt uns mit ihrer neuen Fotobearbeitungssoftware sehr entgegen. Hier besteht die Möglichkeit das Produkt 25% Preisgünstiger zu erwerben. Infos zum Programm findet ihr hier:

https://affinity.serif.com/de/photo/

Bitte tragt euch, wenn ihr es kaufen wollt hier in diese Liste ein:

https://www.facebook.com/notes/ig-ruhrpottfotografie/affinity-photo-/1450925981643798/

Auch mit der Firma Elixxier haben wir einen positiven Kontakt, der evtl. über eine Rabattierung des Programmes „set.a.light 3D®STUDIO“ hinausgehen könnte. So sind wir mit dem Geschäftsführer auf dem dforum, im September, in Köln verabredet um hier evtl. weiter Möglichkeiten auszuloten.

Infos zum Programm findet ihr hier:

https://www.elixxier.com/

Mobilität:

In den letzten Wochen habe ich einige Autohersteller angeschrieben bezüglich einer Unterstützung im Bereich Mobilität. Insgesamt 6 waren Interessiert. Hier werden von September bis November einiger persönliche Gespräche erfolgen. Sollte sich hier was ergeben, werde ich es unverzüglich in einem Wochengruß mitteilen.

Sachunterstützung:

Zeitgleich zu den anderen Anfragen habe ich auch, hier im Ruhrgebiet ansässige, größere Firmen angeschrieben, mit der Nachfrage nach materieller und finanzieller Unterstützung.  Auch hier gibt es einige Rückmeldungen und Gesprächstermine in den kommenden Wochen.

Aktuell versuche ich mit dem RVR einen Termin abzustimmen wegen der Unterstützung unseres Projektes „Grünes Ruhrgebiet“.  Sobald hier Ergebnisse vorliegen werde ich mich melden.

Kleidungsshop:

Wir werden in den kommenden Tagen die ersten Shopdaten für unseren Kleidungsshop zum Ausprobieren bekommen, sobald der dann einwandfrei läuft, ist er allen dann auch zugänglich.

Ihr seht, auch wenn es eigentlich nach außen hin recht ruhig ist, brummt es im Karton … sei es, dass Marion schon wieder im Kopf die nächste Ausstellungsorga hat, Carsten sich um den Instagram-Account kümmert, Basti, Thorsten, Dirk sich um Blog und Internetseiten kümmern und hier in den nächsten Tagen was Neues kommen wird, oder Rainer, der entweder einspringt, eine Orgasache übernimmt, oder mit an Verbesserungen des Netzauftrittes arbeitet oder aber auch nur mal Texte Korrektur liest …! Alle sind ständig irgendwo zu Gange für die und wir würden uns freuen, wenn unsere Aktivitäten von euch angenommen und mit eurer Teilnahme und Mithilfe honoriert werden. An der Stelle nochmals an die Vorgenannten einen herzlichen Dank für euren Einsatz.

Was mich eigentlich zu zwei kleineren Suchen führt:
Wir suchen 

  1. jemanden, der sich mit der Presse auseinandersetzen möchte und hier die Funktion eines Pressesprechers übernimmt
  2. einen „Meister der Zahlen“, der gruppeninterne Abrechnungen übernimmt.

Wir suchen händeringend, wer also Interesse hat, bitte melden.

So das wäre es erst einmal …

Wir sehen uns! Allen wünsche ich allzeit gutes Licht, tolle Motive, vor allem aber…

Glück Auf!

Torsten

Wochengruß KW28 – 2017

Glück Auf!

… wie immer so wünsche ich als erstes allen Neuen in der Gruppe, neben einem herzlichen Willkommen, viel Spaß mit, an und vor allem in der Gruppe! Den alten Hasen wünsche ich, nach wie vor, das auch weiterhin!

Die letzten Wochen waren geprägt durch viele Veranstaltungen und es scheint so, als reiße diese nicht ab. Obwohl die Sommerferien vor der Tür stehen gibt es weiterhin viel zu erledigen. Letzte Woche hat sich die Street-Photography-Gruppe getroffen. Gestern haben wir und mit der GHE-Gruppe getroffen aber es gibt diesen Monat natürlich auch noch den offenen Monatstreff:

13.07.2017 Offener Monatsreff im Unperfekthaus
In diesem Monat fangen damit an den von euch gewünschten Infoteil an den Anfang der Veranstaltung zu setzten. Aber wir haben auch Gäste da. Zum einen ein Kontakt, der sich auf der Photo+Adventure ergeben hat, Frau Dr. Hilery Orange mit einem Arbeitskollegen. Frau Dr. Orange stellt uns ihr Forschungs-/Studium-Projekt vor, an dem wir eingeladen sich mit zu arbeiten und zu späterer Stunde ist Olav Brehmer wie im letzten Monat mir einigen preisgünstigen Rollei-Artikeln vor Ort (Bezahlung wie gehabt!)
Infos unter:
https://www.facebook.com/events/2173691249523310/?acontext=%7B%22source%22%3A4%2C%22action_history%22%3A%22null%22%7D&source=4&action_history=null

Derzeit haben wir auch einige Ausstellungen laufen, leider ist uns aufgefallen, dass diese nicht korrekt überall angelegt sind und hier werden wir in den nächsten Tagen einiges Nachbessern.

In den einzelnen Projektgruppen wird auch umfassend gearbeitet. Infos dazu wird es immer zu den Monatstreffen geben.

Was in Zukunft die Kleidungsbestellung angeht, wird es für euch einfacher. Es wird diesbezüglich so wie es derzeit aussieht im Oktober einen Onlineshop geben.

Alles Weitere dann am Donnerstag!

Wir sehen uns! Allen wünsche ich allzeit gutes Licht, tolle Motive, vor allem aber…
Glück Auf!
Torsten

Wochengruß KW13-2017

Glück Auf!

Auf vielfachen Wunsch und massivem Bedrängen … hier ist er wieder … der Wochengruß!

Wie auch in der Vergangenheit so auch in der Zukunft üblich, wünsche ich als erstes allen Neuen in der Gruppe, neben einem herzlichen Willkommen, viel Spaß mit, an und vor allem in der Gruppe! Den alten Hasen wünsche ich, wie immer, das auch weiterhin!

Auch wenn es in den letzten Wochen etwas still hier war so ist doch viel, geschehen!

Das Street-Photography-Projekt läuft gut an und mit derzeit 50 Teilnehmern ist es ein recht großes Projekt wobei nicht immer alle an den Veranstaltungen teilnehmen. Bei den monatlichen Treffen erarbeiten wir uns das Thema und schauen uns an, was andere bekannte Fotografen zu diesem Thema gemacht haben. Ebenso sind die Bildbesprechungen interessant. Da das Projekt noch einige Zeit läuft und die Endziele sicher nicht in nächster Zeit erreichet werden, kann man immer noch dazu stoßen.

Auch laufen die Vorbereitungen für die Photo+Adventure 2017 auf vollen Touren. Hier sind Helfer weiterhin erwünscht und können sich melden.

Kurzfristig hat sich auch die ExtraSchicht wieder gemeldet bezüglich eines Programmpunktes, den wir auch wieder gerne übernehmen würden aber auch dafür bedarf es Helfer. Wer möchte, darf sich gerne anschließen.

2017 ist ja auch unser Jahr bei der „Grünen Hauptstadt Europas Essen 2017“. Die ersten Ausstellungstermine sind vereinbart und finden statt auch hier ist jeder Teilnehmer herzlich willkommen.

Auch die Ausstellung bei der Firma Regus in Dortmund bis Ende Juni ist ein voller Erfolg. So dass wir schon jetzt eingeladen worden sind auch in der zweiten Jahreshälfte dort aus zu stellen und uns evtl. auch in weiten Städten Ausstellungsflächen angeboten werden.

Infos zu den Projekten findet ihr wie immer in unserer Facebookgruppe.

Was gibt es für wichtige Termine diese Woche?

Gestern der Termin zur Bildbesprechung ist leider mangels Masse ausgefallen. Aber es gibt ja noch das eine oder andere diese Woche.

30.03.2017 „Abhängen in Wattenscheid“
Ausstellungsabbau in der Bücherei in Bochum Wattenscheid. Infos dazu findet ihr hier:
https://www.facebook.com/events/1937539893142509/

31.03.2017 „Bilder aufhängen Essen Rüttenscheid“
Ausstellungsaufbau zu unseren Projekten zur „Grünen Hauptstadt Europas Essen 2017“ in der Villa Rü! Infos dazu findet ihr hier:
https://www.facebook.com/events/195320837630892/
Ab 16:00 Uhr findet an selber Stelle noch ein Pressetermin statt!“

02.04.2017 Vernissage in der Villa Rü „Green Fotospots Essen“ unsere Projekte zur GEHE
Alles Infos findet ihr hier:
https://www.facebook.com/events/433496896996046/

Wie ich schon oben geschrieben haben, wer an unseren Projekten zur GEHE noch mitmachen möchte ist herzlich Willkommen. Wer noch das eine oder andere Foto beisteuern möchte herzlich gerne!

Bezüglich der Termine findet ihr diese immer auf unserer Facebookseite (https://www.facebook.com/IG-RUHRPOTTFOTOGRAFIE-28711130167…/), auf unserer Internetseite (https://www.ig-ruhrpottfotografie.de/events/) und für Termine, die im UPH stattfinden auch dort (http://www.unperfekthaus.de/projekte/ig-ruhrpottfotografie).

Ein kleiner Hinweis auf unsere IGR-Produkte:
– Tasse mit IGR-Logo (12,95€)
– Schlüsselband (6,50€)
– Textilien können über die entsprechende Liste bestellt werden

Wir sehen uns! A
Allen wünsche ich allzeit gutes Licht, tolle Motive, vor allem aber…

Glück Auf!
Torsten

Eröffnungsfeier Grüne Hauptstadt Europa 2017 – Essen

Offiziell ist es seit dem letzten Jahr bekannt, doch seit letztem Samstag ist sie nun endlich eröffnet, Essen die Grüne Hauptstadt Europas 2017!

Schnell füllte sich, bei traumhaften aber kalten winterlichen Wetter, der Musikpavillon der Gruga in Essen. 1.200 geladene Gäste erlebten eine gelungene Eröffnungszeremonie, bei der auch viel Toleranz Demonstranten entgegengebracht wurde. Mehrfach störten sie den Ablauf der Veranstaltung, ihren Protest brachten sie auch an den Absperrzäunen an.  Auf den Plakaten stand unter anderem zu lesen:

„Grüne Hauptstadt? Nur ohne RWE! Greenpeace Essen und Fossil frei.“

Doch die geladenen Ehrengäste auf dem Podium ließen sich nicht aus der Ruhe bringen. So kommentierte der maltesische EU-Kommissar Karmenu Vella mit freundlichen Worten und Blick auf die Demonstranten ihren Protest: „Es gibt Zeiten, in denen man demonstriert, es gibt Zeiten, in denen man feiert. Heute ist ein Tag zum Feiern.“

Die kleine Demonstration beendete ein Essern Bürger mit einem einfachen Zwischenruf. Auf die Rufe der Demonstranten: „RWE muss weg“, konterte er: „RWE muss in die Bundesliga!“

Es folgte heiteres Gelächter und Beifall.

NRW-Umweltminister Johannes Remmel ergriff allerdings auch Partei für die Demonstranten:

„Ein Stück weit haben sie Recht. Gegen den Klimawandel muss mehr getan werden, auch die Energiekonzerne seien da gefragt. Wir werden es nicht schaffen, wenn es nicht in Essen geschafft wird!“

Alle Redner, angefangen bei EU-Umweltkommissar Karmenu Vella, Bundesumweltministerin Barbara Hendricks und NRW-Umweltminister Johannes Remmel, betonten in Ihren Reden immer wieder, welchen Vorbildcharakter Essen hätte.

Wir persönlich erinnern uns immer nur an die letzten 150 Jahre, Krupp, Kohle und Stahl, doch Essen hat auch eine 1.000-jährige Geschichte davor. Essen Modelstadt für Europa, von grün zu grau nach grün um es mit den Worten der Organisatoren zu sagen.

Zwischen den Reden und Podiumsbeiträgen wurde den Besuchern, durch Darsteller des Essener Schauspielhauses, die Erdgeschichte an Hand eines Jahres nahegebracht, mit der Erkenntnis, das im Dezember erst die Menschen ins Spiel kamen!

Oberbürgermeister Thomas Kufen sagte: „Wir haben schon viel geschafft. Wir sind eine moderne und grüne Großstadt mit hoher Lebensqualität. Wir entscheiden darüber, welche Bilder von uns in diesem Jahr medial gezeigt werden. Wir haben die große Chance uns so zu zeigen wie wir sind. Wir arbeiten für uns, aber auch für andere Städte des Ruhrgebiets. Wir sind der Motor und stellen das jetzt wieder unter Beweis. Liebe Essenerinnen und Essener, ich setze auf Ihre Leidenschaft, Ihre Neugier. Schwimmen Sie mit. Zum ersten Mal seit 46 Jahren werden wir wieder schwimmen im Baldeneysee. Und das ist nur ein Projekt unter vielen.“

„Jetzt sind wir Grüne Hauptstadt Europas“, sagte Thomas Kufen, zückte sein Handy und sagte weiter: „Das erste offizielle Foto machen ich!“ Ein Selfie mit EU-Kommissar Vella.

Was vielen in diesem Zusammenhang nicht bewusst ist, Essen ist die grünste Stadt in NRW, die drittgrünste in Deutschland, über 50% der Stadtfläche sind nicht versiegelt.

Was folgte, war eine Inszenierung, die zeigte wie die Bewohner ihre Stadt in eine lebenswerte, umweltbewusste, ökologische, grüne Stadt wandeln, damit unser Kinder eine Zukunft haben und auch ihre Kinder in Zukunft im Schnee spielen können. Im Kleinen anfangen um Großes zu bewirken.

Als alle Darsteller zum Schlussbild auf die Bühne kamen ließen Kufen und auch Vella ihre wohl vorbereiten Reden in den Taschen, warme Worte richteten sie noch mal an die Bürger der grünen Hauptstadt und schienen ebenfalls gespannt darauf was sie im Grugapark erwartete.

Ein buntes Lichtermeer tauchte den Grugapark in eine geheimnisvolle Stimmung in der es galt, dass eigentlich uncoole Thema Umwelt, Grün und Naturschutz, zu erfahren.

Einige Stationen zeigten auf, was die Stadt Essen in diesem Jahr an Aktionen plant und was bereits angestoßen wurde. So erinnerte die Schnippeldisco daran, dass es in Essen noch eine Vielzahl von landwirtschaftlichen Betrieben gibt. Ein Schaubild erinnerte an den Sturm Ela, der eindrucksvoll eine Schneise der Zerstörung im Stadtgebiet hinterlassen hatte. Oder eine überdimensionierte Lunge, die zeigen sollte, welche Folgen der bedenkenlose Umgang mit Kunststoffen haben kann. Aus diesem Grund gab es an diesem Wochenende auch nur eine Währung für den Eintritt in den Grugapark, nämlich eine alte Plastiktüte.

Samstag und Sonntag wurde zu einem spanenden Fest, welches nicht nur Essern in den Grugapark lockte, Düsseldorfer, Münsteraner, Wuppertaler gesellten sich neben Holländern und Engländern zu den Essenern um ein zauberhaftes Fest zu erleben.

Offiziell sollten es ca. 30.000 Besucher gewesen sein, doch mir kam es so vor als wären erheblich mehr Besucher unterwegs gewesen.

Das Kulturhauptstadtjahr 2010 ist sicher nicht mit dem „grünen Hauptstadtjahr“ zu vergleichen, alleine der Rahmen und der Umfang ist ein anderer. In meinen Augen hat diese Veranstaltung dem Anlass aber einen würdevollen perfekten Rahmen gegeben.

Nun liegt es an uns Essenern, etwas draus zu machen, vor allem nachhaltig!

Auch wir von der IG-RuhrPottFotografie werden das grüne Hauptstadtjahr 2017 mit gestalten, somit war das Wochenende auch unser offizieller Startschuss!

In diesem Sinne

„Grün Auf Essen!“

Torsten Thies

 

Photokina 2014: Kleines Fazit

Nachdem nun die platten Füße, die geschwollenen Knie und der schmerzende Rücken wieder den Normalzustand erreicht haben, möchte ich kleines persönliches Messefazit der Photokina für mich ziehen!

Foto: Michael Leuschner // Photokina 2014

Foto: Michael Leuschner

Fachmesse Photokina, die alle zwei Jahre stattfindet, ist für mich mittlerweile keine Fachmesse mehr, sondern entwickelt sich zu einer Konsumermesse! Man erwartet von einer Fachmesse, die dann auch nur alle zwei Jahre stattfindet, Innovationen, Neues, leider Fehlanzeige und wenn man sich den Markt mal betrachtet, stellt man fest das die einzelnen Firmen mittlerweile das ganze Jahr über Neuerungen einführen und nicht mehr speziell auf eine Fachmesse warten.
Es stellt sich die Frage, ob die neue, vermeidlich bessere, suggerierte Technik wirklich das bessere Foto macht, oder aber ob es nur was ist, um den Verkauf von neuen Produkten zu fördern und wir uns natürlich auch verführen lassen …!

Als pentastischer Mensch durfte ich auch dieses Jahr wieder feststellen, dass seitens der Zubehörlieferanten und Objektivherstellern Richo/Pentax weiterhin stiefmütterlich behandelt wird.

Foto: Sandra Wagner // Photokina 2014

Foto: Sandra Wagner

Auch hatte ich dieses Jahr das Gefühl, das weniger Aussteller auf der Messe vertreten waren, als in den vergangen Jahren. Doch wenn ich mich an vergangenen Messen zurückerinnere muss ich auch feststellen, dass es dieses Jahr gefühlt erheblich weniger Besucher gab! Da es Tage gab wo man angedrängt durch die Hallen laufen konnte. Früher undenkbar!
Worauf ich diese Jahr mein Augenmerk gelegt hatte waren die Bildpräsentationen, Ausstellungen und Workshops, sowie das analoge Networking …!

Im Bereich Bildpräsentationen schreitet die Entwicklung in Windeseile voran und ich muss sagen was Epson, Fuji und Co im Bereich hauseigener Drucktechnik präsentierten war Klasse. Der Bereich der Bilderhersteller zeigt auf, dass das gedruckte und ausbelichtet Foto doch nicht tot ist und wir nicht immer nur auf einen schnöden Monitor starren wollen um eine schönes Foto an zu schauen! Die zu bedruckenden Materealien, lassen, wenn man es dann auch finanzieren kann, Herzen höher schlagen.

Foto: Sandra Wagner  // Photokina 2014

Foto: Sandra Wagner

Eines meiner liebsten Dinge, gerade auf der Photokina, war und ist immer wieder sich die Fotoausstellungen an zu schauen, sie können inspirierend sein und zeigen doch auch, dass der Weg zu einem guten Foto nicht weit ist und man selbst nicht mehr weit vom Ziel entfernt ist. Maßstab für gute, überragende Fotografie, in den vergangenen Jahren, war die Leica-Galerie. Wie gesagt … in den vergangenen Jahren und war …! Dieses Jahr fragte ich mich bei dem einen und anderen Ausgestellten, ob man nur einen Namen als Künstler haben muss um hofiert zu werden, Preise und Förderungen ab zu stauben. Es waren teilweise Fotos mit eine bescheiden Qualität aus gestellt, welche ich nie für eine Ausstellung ausgesucht hätte, weil mein Qualitätsanspruch eine anderer ist! Bei der Hälfte der ausgestellten Künstler und Fotografen hätte die meisten in der IGR locker mithalten können.

Schön fand ich, das man Anja Niedringhaus (* 12. Oktober 1965 in Höxter; † 4. April 2014 in Banda Khel)  einen besonderen Platz eingeräumt hat. Ihre Ausstellung macht bewusst, dass viele, die mit Fotografie ihr Geld verdienen, ihr Leben riskieren um mit ihren Fotos auf Notlagen, Missstände, Grausamkeiten und vielem mehr aufmerksam zu machen … ich ziehe, vor diesen Mädels und Jungs, meinen Hut …!

Die angebeteten Stars der Fotoszene durften mit Ihren Workshops und Vorführungen nicht fehlen und so musste man sich mit Menschenmassen einen Platz vor den entsprechenden Bühnen teilen wie all die Jahre zuvor, doch auch hier gab es Licht und Schatten.

Foto: Sandra Wagner

Foto: Sandra Wagner

Was mir diese Jahr sehr viel Spaß gemacht hat war das analoge Networking, sich mit Fotografen unterhalten und Bekannte treffen und gemeinsam zu Fachsimpeln mit tollen Ergebnissen für die IGR!

Foto: Michael Leuschner

Foto: Michael Leuschner

Lohnt sich eigentlich ein Besuch der Photokina?
Trotz meiner recht negativen Anmerkungen muss ich trotzdem sagen JA, auch ich werde 2016 wieder mit den Hufen scharren und mich auf und in die Messe stürzen.

Warum?
Wegen der Fotos, der Szenestars, den netten Gesprächen und, und, und …!

Glückauf Köln bis 2016!
Torsten Thies

Die Leiden eines Admin… Teil 1

Erstentwurf

Was kommt denn nun, werdet ihr euch fragen. Nun kommt eine kleine Rubrik der allgemeinen Beschreibung, Reflexion, Vorkommnisse, Missverständnisse, Selbstkritik und Hindernisse, die ein Admin einer Facebookgruppe so über sich zu ergehen lassen hat…! ;)

Mal mit einem ironischen, mal mit einem lachenden und mal mit einem tränenden Auge möchte ich versuchen, für Admins und deren Entscheidungen eine Bresche zu schlagen und vielleicht anderen dadurch ein paar Tipps zum Leiten einer Gruppe an die Hand zu geben.

Wie jedes gute Märchen, beginnt auch dieses mit: „Es war einmal … eine Idee!“

Die Idee, eine Gruppe zu gründen, die den Kohlenpott im Sucher hat, um gemeinsam zu Fotografieren… Gesagt, getan! Bei Facebook was Passendes eingestellt und loslegen, denkste…!

Erst einmal Facebookgruppenanlagen verstehen und begreifen! So ist es z.B. sehr spannend, fest zu stellen, dass, wenn ich als Admin einer Gruppe, jemanden in meinem persönlichen Account geblockt habe, auch in der Gruppe keinerlei Beiträge dieser Person mehr sehen kann, diese allerdings auch meine Kommentare und Fotos und Veranstaltungen nicht sehen können, was die Arbeit in einer solchen Gruppe sehr erschwert…! Hello Mr. Zuckerberg, … please! Man hat sich auf Gedeih und Verderb auf dieses Netzwerk eingelassen und muss nun alle drei Monate umdenken, weil ständig was geändert wird! Na ja, wenigstens bleibt man im Kopf flexibel, wenigstens ein Trost!

So, nun hast du es geschafft, du bist am Ziel und hast die Gruppe gegründet, eingestellt und wartest auf Mitglieder! Hmm, scheinbar uninteressant! Niemand hat Interesse, keine neuen Mitglieder, außer denen, die du aus deinem Bekanntenkreis diktatorisch und fremdbestimmt hinzugefügt hast! 75% von denen haben dir einen Vogel gezeigt und sind wieder ausgetreten… Na Klasse!

Also zunächst mit den verbleibenden zehn Mitgliedern etwas machen… Ihr merkt schon, mit Fotografie, hat das wenig zu tun! Die verbleibenden zehn haben dann auch eigentlich keine Zeit und wollen lieber nur konsumieren und etwas vorgesetzt bekommen!

Man ist mächtig gefrustet und ich habe mich dann entschlossen, die Gruppe erst einmal wieder ein zu stampfen.

Doch da war ja noch die Idee…!  Gefrustet habe ich dann erst einmal ein halbes Jahr lang Zuflucht bei irgendwelchen Fototreffs, Fotogruppen, Fotointeressierten gesucht und an einem VHS-Fotokurs teilgenommen. Im Grunde habe ich also nichts anderes getan, als analoges Networking zu betreiben!

… und dann war da immer noch die Idee! Doch wie es mit der weitergeht erfahrt ihr in den nächsten Wochen…!

Glück Auf!

Torsten

Photo+Adventure 2014

Die Photo+Adventure 2014 war für uns ein voller Erfolg.
Hier nur kurz, was wir gemacht haben: Tages- und Nachttouren über das Gelände, Workshops zum Thema Langzeitbelichtung, Tages- und Nachttouren zu den Landmarken der Umgebung und natürlich unsere Ausstellung „RuhrpottBlenden“!

In den nächsten Tagen gibt es hier immer wieder mal einen Bericht von einer unsere Aktionen.
Anfangen möchte ich mit unserer Ausstellung „RuhrpottBlenden“. Alle, die während der Messe nicht die Zeit gehabt haben, unsere Ausstellung zu besuchen,  können die ausgestellten Fotos online anschauen. Wir haben für unsere Ausstellungen eine gesonderte Galerie geschaffen. Hier könnt ihr sie finden: http://www.ig-ruhrpottfotografie.de/gallery/
Die Sammelausstellung „RuhrpottBlenden“ ist das Ergebnis vieler Fotografen unserer Gruppe, mit dem Ziel, unseren geliebten Pott ins rechte Licht zu rücken und den Besuchern eine Möglichkeit zu bieten, die Vielfalt des manchmal nur einseitig als ehemalige Industrieregion wahrgenommenen Landschaftraum nach zu spüren und das Spannungsfeld der verschiedenen Realitäten des Potts sichtbar zu machen.

Das Schöne an dieser Ausstellung ist, dass es eine dynamische sich ständig ändernde Ausstellung ist, da sich sowohl die ausstellenden Fotografen ändern können, als auch die ausgestellten Motive. So bleibt die Ausstellung überraschend, spannend, wechselhaft und vielseitig.

Es kommt nie Langeweile auf!
Viel Spaß beim Betrachten unsere Galerie!

Glück Auf!
Torsten Thies

Das Fenster

TNT (Torstens next Topmodel)

Im Bereich der Model- und Peoplefotografie arbeite ich in erster Linie auf T(ime) F(or) P(ictures)-Basis. Hierbei geht es mir meisten um das Erproben von Techniken, besondere Lichtsets und – tests oder das Ausprobieren von Geräten, oder im allgemeine um das Verbessern meiner Fähigkeiten. Diese Shootings werden dann meistens in den bekannten Communities im Internet wie Facebook, Modelkartei oder Model One ausgeschrieben um Profi- wie Hobbymodels oder die, die es gerne werden wollen, für einen solchen Job zu gewinnen!

Meistens steht mir allerdings Helga zur Seite und zur Verfügung. Helga ist einfach ein super, klasse Model, man könnte mit ihr Pferde stehlen und jedwede Beschreibung trifft auf sie zu. Helga ist genügsam, mach kein Tamtam, egal bei welcher Kleidung, angezogen wie ausgezogen gibt sie eine mega gute Figur ab. Es gibt kein Gemecker, egal bei welcher Pose oder bei welcher Verrenkung. Sie ist nicht überkandidelt und freut sich über jedes Foto. Helga hat noch einen großen Vorteil: Sie wurde noch nicht durch sämtliche Bildbearbeitungsprogramme genudelt und totgeklopft. Wie gesagt, Helga freut sich über jedwedes Foto und arbeitet immer kostenlos aus Spaß an der Freude, mit Payshootings kann sie nichts anfangen. Helga macht jeden Mist mit und das Schöne ist, sie sagt nicht: „ Hey, sag mal, was soll ich machen?“ – „Wie so´ne Pose? Kann ich nicht!“ –  „Das sieht blöde aus, das mache ich nicht!“ – „Sag mir gefälligst, wie ich gucken soll, du bist ja schließlich der Knipser!“ Helga erträgt alles mit stoischer Ruhe und ich sage jedes Mal ein herzliches “Danke“ zu meiner Schaufensterpuppe!

Viel Wahres in süffisanten Worten!

Was erwarte ich eigentlich von einem Model?  Zumindest das was ich und viele meiner Hobby- und Berufsfotografenkollegen verfolgen, wenn wir viel Arbeit, Zeit und Mühe in die Verbesserung unserer eigenen Qualität stecken, um bessere Fotos zu produzieren. Das erwarte ich von einem Hobbymodel, was mehr als einmal vor einer Kamera stehen möchte!

Was viele Models und auch manche Fotografen nicht bedenken, ist eigentlich, dass ein Model 50% eines Fotos ausmacht, ein gutes Model kann bis zu 80% zu einem guten Foto beitragen. Somit ist auch nachvollziehbar, dass ein noch so guter Fotograf, kein gutes Foto kreieren kann, wenn das Model keine Fähigkeit mitbringt. Dann ist nicht mehr drin, als ein Passfoto oder eine Standardaufnahme.

Aber mal ganz im Ernst, liebe Models, wir wollen doch beide mehr oder?

(Vorgenanntes gilt nicht für Payshootings! Wenn ich ein Model bezahle, dann erwarte ich, Fähigkeiten, die schon 60%-80% meines Fotos ausmachen und wenn ich von einem Kunden bezahlt werde, ist es klar, dass wir nicht erst wochenlang Ausdruck und Geste üben können. Der Kunde zahlt für Zeit und Fotos und der Fotograf macht das Beste draus, weil es sein Job ist und weil er es kann!)

 Ich weiß es ist schwierig, gerade am Anfang! „Wo soll ich meine Hände lasen?“ „Wie soll ich gucken?“ „Wie sehen meine Beine aus?“ „Was muss ich machen?“ Jedes Einsteigermodel kämpf mit diesen Fragen und vielen anderen. Ich möchte Euch hier ein paar Tipps an die Hand geben, wo Ihr evtl. wissenswertes im Netz findet. Was man evtl. zu Hause üben kann.

Mir geht es dabei eigentlich um vier wichtige Bereiche:

  • Mimik
  • Pose
  • Make-up/Frisur
  • Kleidung

Die beiden erstgenannten sind mir am Wichtigsten, die zwei letztgenannten sind ebenfalls wichtig, doch möchte ich hier nur kurz darauf eingehen!

Was die Kleidung angeht, werdet ihr immer eine Absprache mit dem Fotografen treffen, ihr solltet einen entsprechenden Fundus haben, da nicht jeder Fotograf eine eigene Kleiderkammer besitzt. Ihr solltet immer ein paar Lieblingskleidungsstücke mithaben, weil man sich darin sehr wohl fühlt.

Make-up und Frisur, nun da wird es schwieriger. Ich finde es immer Schade, wenn Hobbymodels auf ihren Sedkarten immer das gleiche Makeup auflegen. Hier erwarte ich eigentlich schon, dass man unterschiedliche, einfache Makeups selbst hin bekommt. Zwei Stunden mal eine professionelle Visagistin buchen und sich von ihr einiges zeigen lassen wäre nicht schlecht und empfehlenswert.

Mimik und Pose sind zusammenhängend zu betrachten. Das erste, was ich von einem erfahrenen Fotografen lernen durfte, war der Satz: „Jede Pose hat Auswirkung auf die Mimik und Mimik unterstützt die Pose!“  … und es stimmt, jede Streckung oder Drehung des Kopfes hat Auswirkung auf die Gesichtsmuskulatur!

Doch, wie gesagt, da möchte ich anderen den Vortritt lassen, die mehr Erfahrung in dem Bereich haben.

Als erstes möchte ich hier auf was Analoges verweisen, ein paar Bücher in denen es um das Posen geht:

Weitere Möglichkeiten findet ihr zu Hauf im Internet. Wenn ihr die entsprechenden Worte in eure Suchmaschinen eingebt, werdet ihr tausende von Einträgen finden, allein im deutschsprachigen Bereich. Ich möchte hier nur ein paar anfügen:

Wer im Netz sucht, wird auch viel finden…!

Eine Anlaufstelle, die ich sowohl Fotografen als auch Models ans Herz legen möchte, ist die Fotografin Mary Duprie, setzt allerdings Englischkenntnisse voraus! Wer dann gut zuhören und hinschauen kann, wird sicher viel Wissen mitnehmen können!

http://photographingmodels.com/modelinghowtovideos/modelinghowtovideo/

So und nun freue ich mich auf das nächste Shooting …!

Glück Auf!

Torsten Thies

Glückauf, Blog der IG-RuhrPOTTFotografie!

„Glückauf“ oder „Glück Auf“ hallte es jahrzehntelang durchs Ruhrgebiet, da ein Großteil der hier lebenden Menschen im Bergbau tätig war. „Glück Auf“ ist der Gruß der deutschen Bergleute und entstand im 16. Jahrhundert im Erzgebirge. Der Gruß ist die Kurzform für „Ich wünsche dir Glück und tue einen neuen Gang auf!“ Dieser Gruß drückt eigentlich aber zwei Wünsche und Hoffnungen der Bergleute aus. Zum einen eine neue Erzader zu finden und entsprechend auf zu tun, damit man sein Auskommen am Ende eines Arbeitstages hat, da man früher keine geologischen oder technischen Hilfsmittel zum auffinden solcher Adern hatte und zum anderen den das ein jeder, der in den Berg geht auch wohlbehalten wieder zurück kommt!

In diesem Sinne wünsche ich unserem Blog viel Erfolg und das jeder was davon mitnehmen kann!

Glückauf, IG-RuhrpPOTTFotografie!